Uncategorized

Umsteigefrei und Achsenmodell – Erfindungen der Stadtbahnfans

Ein Verkehrsmittel wird angenommen, wenn es verfügbar (das eigene Auto oder Fahrrad immer, der ÖPNV nicht),schnell (das eigene Auto meist),zuverlässig (auch hier schlägt das Auto den ÖPNV) und preiswert (hier ist der ÖPNV besser, wenn nicht zusätzlich ein Auto unterhalten wird) ist. Das Hauptargument für die Innenstadtbahn ist, dass dann am Bahnhof nicht umgestiegen werden …

Umsteigefrei und Achsenmodell – Erfindungen der Stadtbahnfans Weiterlesen »

Kommentare

Beiträge können von mir veröffentlicht werden. Sie müssten an jgruener@hotmail.de unter Nennung von Name, Wohnort und E-Mail-Adresse geschickt werden. Haftung für den Inhalt ist ausgeschlossen. Kommentare ohne Namen werden gelöscht.

Akzeptanz

Werden soviele Pendler und Reisende durch die Erleichterung nicht nur ein- und aussteigen zu müssen, sondern z.B. von Rottenburg Bahnhof (wie kommen sie dahin – mit dem Bus?) bis zu den Kliniken ohne Umsteigen am Bahnhof Tübingen fahren zu könnnen zur Benutzung der Bahn statt Bus oder PKW motiviert werden, dass die CO2-Bilanz günstig ausfällt?

Alternativen:

Volvo Hybridbus eCitaro Daimler E-Taxi aus Autobild Fahrrad, Lastenrad,Bus … Ein Buslinie mit Brennstoffzellenbus jetzt vom HptBf später vom geplanten Haltepunkt Mühlbachäcker zu den Kliniken ist möglich, dann an die Regionalbahn angeschlossen – Anschluß getaktet –  und verkürzt die Fahrzeit für modellhaft von PKW zu den Kliniken auf 8 Min. über Belthlestr.-Frondsbergstr. braucht er  6 …

Alternativen: Weiterlesen »

CO2-Bilanz

Eine Straßenbahn wiegt 40t, eine Leichtbaubus oder E-Bus 9-10 t. Da Arbeit die Kraft(die die Masse beschleunigt) x Weg ist, ist es offensichtlich, dass ein Bus wesentlich mehr CO2 spart, als wenn man 40 t -Gefährte immer den Berg rauf und runter fahren lässt, auch wenn durch Rekuperation wieder Strom zurück gewonnen werden kann. Dies …

CO2-Bilanz Weiterlesen »